INSTITUT FÜR LEBENSPHÄNOMENOLOGIE

Mag. Roswitha Mayr

Mag. phil. unterrichtet am Bundesgymnasium Ried ( Koordinatorin des Psycho-sozialen Netzwerkes an der Schule: AMICI – Anti-Mobbing-In-Classrooms-Initiative) und arbeitet nach einer mehrjährigen Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse seit 1999 in freier Praxis. In Zusammenarbeit mit Rolf Kühn Aufbau des Instituts für Lebensphänomenologie, Ried .

PD Dr. Rolf Kühn

Wissenschaftliche Leitung

(geb. 1944)  Promotion Philosophie Paris-Sorbonne, Lizentiat kath. Theologie Institut Catholique Paris, Habilitation Philosophie Univ. Wien ;  Lehrtätigkeit im Fachbereich Philosophie Univ. Wien, Beirut und Nizza; Hauptforschungsgebiete: Phänomenologie, psychologische Anthropologie, Religions- und Kulturphilosophie; 

Zusammen mit Karl Heinz Witte Herausgeber von „Psycho-logik. Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur“.
Zahlreiche Veröffentlichungen im Forschungsbereich Phänomenologie, psychologische Anthropologie, Religions- und Kulturphilosophie. Übersetzer der Werke Michel Henrys ins Deutsche. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Existenzanalyse und Lebensphänomenologie in Berlin, sowie wissenschaftliche Leitung des Instituts für Lebensphänomenologie, Ried.

Unter Mitarbeit von:

Univ.-Ass. Dr. Hartwig Bischof (Wien): Theologie und Kunst; 
Dr. Günter Khinast (Linz): Pädagogik, Geschichte und Kunst
Dr. Michael Staudigl (Wien): Politische Theorie und Humanwissenschaften
Dr. Martin Schadt (CH- Tägerwilen): Medizin und Psychiatrie
Prof. DDr. Johannes Soukup (D-Plauen): Naturwissenschaften und Ökonomie